Realgymnasium

Unser Realgymnasium ist eine achtjährige Schulform mit Schwerpunkt auf Naturwissenschaften. Als Besonderheit gibt es in der Unterstufe zusätzlich zum Regelunterricht in Biologie, Physik und Chemie in diesen Gegenständen Praktikumsunterricht. Hier findet eine altersgerechte Einführung in wissenschaftliches Arbeiten im Labor statt. Die Schüler*innen überprüfen experimentell das im Regelunterricht Erlebte, führen gezielte Beobachtungen durch und erlernen wissenschaftliches Protokollieren und Auswerten.

Die erforderlichen Praktikumsstunden sind durch gesetzlich zulässige Stundenkürzungen in verschiedenen Fächern möglich geworden.

In der Oberstufe gibt es, neben dem in allen österreichischen Realgymnasien verstärkten Mathematik- und naturwissenschaftlichen Unterricht, durch das reichhaltige Angebot an Wahlmodulen, ab der 6. Klasse für alle Schüler*innen die Gelegenheit, sich eigene Schwerpunkte zu setzen. Diese können, müssen aber nicht, in den Naturwissenschaften liegen. Ab der 5. Klasse wird als zweite Fremdsprache wahlweise Latein (für Mathematik- und/oder klassische Bildungsorientierte) oder Italienisch (für Sprachorientierte) angeboten. Durch das schulformübergreifende Wahlmodulangebot ab der 6. Klasse können Fremdsprachenbegeisterte auch noch eine dritte Fremdsprache erlernen.

Vor Eintritt in die 7. Klasse haben Schüler*innen sich zu entscheiden, ob sie in ihren letzten zwei Schuljahren Schularbeiten in Biologie und Physik schreiben oder ein zusätzliches Schularbeitenfach (Darstellende Geometrie) besuchen wollen. Dieses ist eine Vertiefung des Unterstufenfachs Geometrisches Zeichnen und eine Zugangsvoraussetzung für technische Studienrichtungen an der Universität.

Der vertiefte naturwissenschaftliche Unterricht mit den Schularbeiten verbessert die Voraussetzungen für naturwissenschaftliche Studien, für das Pharmaziestudium und für den Zugangstest zum Medizinstudium.

Ziele

Ihr Kind soll …

  • Einsicht in die Methodik der Naturwissenschaften gewinnen
  • Experimente planen, aufbauen, ausführen und auswerten lernen
  • optimale Voraussetzungen für das Studium von Naturwissenschaften, Technik oder Medizin an Universitäten, Fachhochschulen oder Kollegs erhalten
  • zugleich eine fundierte Allgemeinbildung mit einer zusätzlichen Vertiefung in den naturwissenschaftlichen Fächern, Geometrisches Zeichnen und – nach Wahl – Darstellende Geometrie und Informatik erhalten.

In der Unterstufe gibt es in den naturwissenschaftlichen Fächern Biologie, Physik und Chemie eine vertiefende Ausbildung in Form von Praktika (5 Wochenstunden).

Praktikabeispiele

  • aus Biologie: Arbeiten mit dem Mikroskop, Leben im Wassertropfen, …
  • aus Physik: Welt der Farben, optische Instrumente, …
  • aus Chemie: Trennen chemischer Stoffe, Herstellen, Verwenden und Analysieren von Säuren und Laugen, …

2. Klasse: Biologie-Praktikum (1 Wochenstd.)
3. Klasse: Biologie-Praktikum, Physik-Praktikum (je 1 Wochenstd.)
4. Klasse: Physik-Praktikum, Chemie-Praktikum (je 1 Wochenstd.)

Schulbesuch an unseren Partnerschulen

Trentino

Das Reithmanngymnasium hat zwei Partnerschulen in Italien: die Sekundarschule ARGENTARIO in Cognola und das Gymnasium SOPHIE M. SCHOLL in Trient.

Mit beiden Schulen findet ein reger Austausch statt, indem sich Klassen gegenseitig besuchen. Außerdem können Schüler*innen des Reithmanngymnasiums für einen Zeitraum von zwei Wochen bis zu einem Schuljahr das Gymnasium Sophie M. Scholl besuchen. Sie werden dort in Gastfamilien untergebracht, die vom Land Tirol dafür finanzielle Unterstützung erhalten. Im Gegenzug fördert die Region Trentino Familien des Reithmanngymnasiums, die einen Gastschüler / eine Gastschülerin aufnehmen.

Melden Sie sich bitte bei Prof. Mag. Eva Jud, wenn Sie nähere Informationen zum Schüler*innenaustausch haben möchten.

Es würde uns freuen, wenn Sie Interesse haben, einen Gastschüler / eine Gastschülerin aufzunehmen oder wenn ihr Sohn / ihre Tochter sich dazu entscheidet, die Partnerschule in Trient für einen gewissen Zeitraum zu besuchen.

(Latein und lebende Fremdsprachen wie Deutsch, Englisch, Französisch, Russisch, Spanisch und Chinesisch)

Kanada

Comox Valley International Student Program

Seit vielen Jahren ist das Reithmanngymnasium Partner des Comox Valley International Programs in Vancouver Island / British Columbia, Canada. Schüler*innen der Oberstufe haben die Möglichkeit, ein Semester oder auch ein ganzes Schuljahr an einer kanadischen Highschool zu verbringen. Die Unterbringung erfolgt entweder in ausgesuchten Gastfamilien oder als 1:1-Austausch.

Nähere Informationen dazu erhalten Sie bei Frau Prof. Dr. Franziska Lehne

Ansprechperson

Für alle Fragen rund ums Realgymnasium wenden Sie sich bitte an:

OSTR Prof. Dr. Wolfgang Eisenzopf